#bewussterleben

Lalala … so viele Arschtritte wie ich gern verteilen würde – ich habe es mir zur Aufgabe gemacht wieder bewusster zu Leben und meine Energie/Gefühle in andere, bessere Bahnen zu lenken anstatt mir die Hände schmutzig zu machen.

Und so landet wieder mehr frisches Gemüse im Einkaufswagen. Natürlich in Stoffbeuteln. In Plastik verpackte Produkte werden stehen gelassen, wenn es eine andere, naturfreundlichere Variante gibt. Zum Beispiel Glas.

PicsArt_01-08-03.46.11.jpg

Und so mache ich mir mein Frühstücksmüsli selbst. Mit Nüssen, Kernen, Haferflocken und Obst. Es werden Mahlzeiten frisch zubereitet anstatt schnelles Fertigessen zu besorgen. Keine asiatischen Gerichte aus dem Tiefkühler, sondern frisch aus dem Wok.

PicsArt_01-08-03.44.47.jpg

Und … Yoga. Nach Jahren endlich wieder Yoga. Ich bin so verdammt eingerostet. Seit ein paar Tagen habe ich einen eingeklemmten Nerv im Rücken, verhebe mich dann auch noch beim Einkauf tragen und überhaupt …

Doch Instagram ist ein wahrer Pool an Dingen, die man so wundervoll positiv aufsaugen kann – wenn man denn mag. So bin ich bei der #30tageyogachallenge von Mady Morrison dabei. Es ist die reinste Wohltat nach der Session.

PS: der eingeklemmte Nerv stellte sich nach ganz fiesem Ausschlag um den halben Körper als Gürtelrose heraus. Windpocken von früher ausgelöst durch Stress, Kälte etcpp – passt wie die Faust auf’s Auge. Man möchte meinen, dass sich dadurch etwas ändert …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: