Adventskalender selbst befüllen

Das machen wir nun jedes Jahr. Und ich möchte euch heute die Dinge zeigen, die wir dafür das ganze Jahr über ansammeln. Sehe ich etwas, was ganz gut dazu passt und es ist gerade herunter gesetzt oder im Angebot, dann nehme ich es fast immer mit. Das hat den Vorteil, dass es sich zum Ende des Jahres nicht so summiert und immer eine kleine Auswahl da ist, wenn es zu einem besonders doofen Arzttermin geht. Also auch etwas zwischendurch als Trostpflaster herhalten muss.

PicsArt_11-18-02.05.54

Top Favorit sind hier kleine Autos. Am liebsten nehme ich die von Hot Wheels, weil sie sich einfach von der Qualität her bewehrt haben und es so eine große Vielfalt gibt, dass es kein doppeltes Auto sein muss. Sicherlich gibt es da auch die 1€ Varianten. Allerdings sind 5er Packungen, die es oft für unter 7€ gibt, doch auch schon ein sehr angenehmer Preis. Aber auch Siku hat sich mit den Sets bewährt. Damit lassen sich kleine Spielwelten aufbauen.

PicsArt_11-18-02.04.30

Weniger gut kommen hier Pixibücher an. Allerdings hatten wir letztes Jahr auch nur eine No-Name-Variante mit einfachen Geschichten. Dieses Jahr waren irgendwo kleine Bücher vom Drache Kokosnuss, der sehr gemocht wird. Ich habe alle mitgenommen.

Letztes Jahr habe ich für die Kinderküche, die es zu Weihnachten gab, einige Holzesswaren auf die Tage verteilt. So gab es den einen Tag eine Holzwurst zum schneiden, den anderen ein Steak.

Schleichfiguren sind mitunter immer wieder bei Rossmann für 10% weniger zu erwerben. Oder man nutzt Rabattcodes für Spielwarenonlineshops.

Es gibt von Play-Doh auch kleine Becher, die ebenso wunderbar in den Adventskalender getan werden können. Die Spielsets mit Ausstechförmchen und anderen Dingen lassen sich aufteilen.

Ein absoluter DIY-Tipp ist Puppenkleidung zu nähen. Stoffreste werden aufgebraucht, das Püppchen ist nicht mehr nackig und eventuell lässt sich sogar ein Partnerlook kreieren.

PicsArt_11-18-03.10.15

Beliebt sind auch die Badetabletten, die das Wasser färben. Ich bin dabei ja schon eher kritisch, weil der Räuber Neurodermitis hat und Badezusätze mitunter alles verschlimmern können. Deshalb versuche ich das eher als etwas besonderes zu erhalten.

Verpackt habe ich letztes Jahr einfach in braunes/naturfarbenes Geschenkpapier und mit Malertape zugeklebt. Zwei Streifen auf das Paket geklebt kann man die entsprechende Zahl darauf schreiben. Ich habe immer ein paar Päckchen in eine Holzschale gelegt und nach und nach aufgefüllt.

Als Naschkram füllen wir gern ein Schokobon oder ähnliches ein. Das halten wir aber wirklich rar, weil mir die ganze Nascherei vor und um Weihnachten einfach zu viel ist. Man bekommt ja von Verwandten auch immer irgendeinen Süßkram, den wir meist zu Ostern entsorgen, weil die Schokolade schon zig Mal bei Kaminwärme warm geworden ist, wenn wir hier auf 28 Grad einbollern.

Wer übrigens weniger Plastik verwenden möchte, der kann anstatt Schleichfiguren die von Ostheimer oder Holztiger kaufen. Holzbausteine lassen sich auch gut auf einen Adventskalender verteilen. Werkzeug und Bausätze gibt es auch aus Holz.

Es sind übrigens noch zwei Wochen bis zum ersten Dezember. Ich habe gar nicht registriert wie die Zeit rast, weil wir die letzten, wichtigen Arzttermine des Jahres hatten. Und an so vielen Abenden wollte ich alles einpacken. Aaaaber … es ist gemütlicher sich zu zweit auf die Couch zu kuscheln. Und unter Zeitdruck arbeite ich besser 😂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: