Kitafrei auffangen

Ich hatte ja geschrieben, dass ich von Zeit zu Zeit berichte wie ich den kitafreien Alltag auffangen möchte, um die Förderung Zuhause gewährleisten zu können. Auf geht es!

Bisher haben wir Spielzeit am Tag mit dem üblichen Spielzeug eingebaut – Holzschienen, Lego Duplo, Autos, Holzbausteine und Co. Wir haben selten gemalt. Gesellschaftsspiele waren auch eher alle 3 Monate dran. Das liegt aber auch mehr daran, dass wir recht viel unterwegs gewesen sind. Die letzten zwei Monate waren voller Arzt- und Therapietermine. Dann haben wir uns viel draußen bewegt. Waren mit der Jahreskarte oft im Vogelpark und haben die Abenteuerspielplätze unsicher gemacht. Die übrig gebliebene Zeit geht für Mahlzeiten/Kochen, Haushalt und Mittagschlaf drauf.

Unsere Veränderungen sind: Wir nutzen die vorhandenen Musikinstrumente fast täglich, um Kreativität und Rhythmusgefühl zu unterstützen. Zu Weihnachten wird das Vorhandene auch weiter ausgebaut. Wir haben angefangen mit Knete zu spielen – der Räuber ist noch nicht ganz 3 und bisher fiel es aus Sicherheitsgründen aus. Wir spielen jetzt mindestens einmal die Woche Spiele wie Memory, um die Konzentration zu fördern. Ich habe die Stifte wieder zur freien Verfügung bereit gelegt – die kassierte ich ein, als Möbel bemalt wurden. Nun nutzt er es oft, um im Malbuch zu malen. Dienstag haben wir getuscht – dabei ist es völlig okay, wenn er auch die Finger nutzt.

PicsArt_10-26-06.30.46

Der Räuber war nie ein Freund vom Vorlesen. Irgendwie klappte es nie, weil er mir das Buch aus der Hand riss und dann wild darin umher blätterte. Nun wird hier täglich vorgelesen – es gibt ganz seltene Ausnahmen, an denen es einfach logistisch nicht klappt. Mittlerweile darf er fast täglich ein paar Lernspiele auf dem Tablet spielen. Während meiner Arbeit hat sich sein Interesse entwickelt und es ist okay, wenn er dadurch lernt die Konzentration zu halten und gleichzeitig Zusammenhänge miteinander zu verknüpfen. Ein ganz wichtiger Aspekt ist das Tiptoi System. Durch den Stift und die Bücher lernt er viel mehr über die Dinge, die ihn interessieren, als ich ihm beibringen kann ohne selbst Unmengen an Büchern verschlingen zu müssen, für die mir einfach selbst die Zeit fehlt. Gleichzeitig sind die Bücher der Reihe Wieso? Weshalb? Warum? auch enorm unterstützend, um kleines Wissen zu vermitteln. Sie eignen sich dazu auch noch, um frei erzählend einfach durch zu blättern – das kommt ihm sehr gelegen, weil er selbst festlegen kann, was er nun anschauen und hören mag. Denn anders als mit Geschichten sind die Seiten unabhängig voneinander.

Schon eine ganze Weile haben wir eine Turnmatte daheim, mit der wir die Motorik fördern können, in dem wir Bewegungen ins Spiel einbauen wie Rollen oder hüpfen.

Als nächste Themen möchte ich mir die Zahlen, Formen und Farben vornehmen. Klar, Farben und Zahlen thematisieren wir wie jede andere Familie sowieso schon. Aber im Kindergarten geht man für einen kleinen Zeitrahmen immer wieder intensiv darauf ein. Und genau das möchte ich nun einbinden. Quasi Lernziele stecken. Ich werde mir dazu etwas überlegen und dann mit euch teilen.

Natürlich machen wir hier nicht von morgens bis abends so ein Programm. Das passt einfach nicht. Weder zu uns, noch in den Familienalltag. Denn der Haushalt, Mahlzeiten und Ruhezeiten für alle müssen ja trotzdem stattfinden. Gleichzeitig ist es unglaublich wichtig, dass man sich selbst weiter bildet. Das erfordert Selbstdisziplin und eine Menge Zeit. Ich lese also Artikel, Blogs und viel zu selten Bücher. Man darf sich selbst dabei nicht vergessen. Eigene Auszeiten zum Kraft tanken sind genauso wichtig.

Neu entdeckt habe ich dieses Buch, woraus ich nun einiges umsetzen möchte. Ich werde berichten, sobald sich abzeichnet, ob es sich lohnt oder nicht. Gegliedert ist es in drei Altersgruppen bis zu einem Alter von 10. Man kann nach Aktivitäten für ein einzelnes Kind oder mehrere Kinder suchen. Es wird eine Menge eingebunden wie Motorik, Musik, Sprache. Eigentlich müsste jede Erzieherin und Tagesmutter so ein Buch besitzen, weil es wirklich ausführlich ist.

PicsArt_10-26-06.28.53.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: