Wind- & Wetterparka

… von Lotte und Ludwig. Fertig ist er seit dem Frühjahr – als es schon zu warm für eine Jacke mit Trageeinsatz war. Dies ist aber nicht einfach nur eine Jacke, sondern ein wirklich vielseitiger Parka.

PicsArt_09-27-08.21.43.jpg

Ich hatte mir den Schnitt im Komplettpaket gekauft, inklusive Trageeinsatz und Schwangerschaftseinsatz sowie die Kinderversion, die ich sicher auch bald nähen werde. Aufgrund des vielen Schreiens kam ich ewig nicht zum Nähen. In ruhigen Minuten hatte ich immer mal wieder ein Teil zugeschnitten. Dann zog das Nähzimmer um und es war nie Zeit.

Wer es erkennt, der weiß, dass ich einen dickeren Baumwollstoff vom Schweden als Außenmaterial verwendet habe. Einerseits hatte ich den Parka bereits aus dem Material genäht gesehen und war begeistert. Andererseits wollte ich nicht gleich preisintensiven Stoff womöglich versauen. Denn zu allererst muss man sich vermessen und damit die Größe bestimmen. Ich habe von 38-44 jede Kleidergröße bei den unterschiedlichen Maßen ermessen. Bei einem E-Körbchen war es klar, dass ich niemals in eine 38 passen werde. Die gekaufte 40 war zu dem Zeitpunkt auch schon eher knapp und ich entschied mich für eine 42, damit ich wenigstens ein bisschen Spielraum hatte. Die gemessene 44 war an Stellen (Oberarmen), die man ja in dem Jahr nach der Geburt immer noch gut abtrainiert bekommt. So ist es tatsächlich. Ich passe nun wieder in eine Jeans von vor der ersten Schwangerschaft 😉

PicsArt_09-27-08.24.05.jpg

Das Innenmaterial habe ich aus Fleece gewählt. Ich wollte es wärmend aber nicht zu warm – ich bin nämlich ein Schnell- und Vielschwitzer, vor allem, wenn ich eines der Kinder direkt am Körper trage. Meine persönliche Heizung – sagt mein Mann immer.

Ich habe sowohl für hinten als auch vorn die Trageoption gewählt und Reißverschlüsse nach Anleitung eingenäht. Das war eigentlich ganz einfach. Der schwierigste Part war die fertig genähte Innenjacke in die fertig genähte Außenjacke zu stecken und zu nähen. Die Kapuze – wenn ich mich richtig erinnere – wird nämlich vorher komplett genäht. Und somit wird es wirklich schwierig erst einmal herauszufinden, wo man am besten wendet.

Ich kann gar nicht mehr sagen wie ich das gemacht habe. Fakt ist, so wie in meiner Anleitung hätte es nicht geklappt und ich musste noch einmal irgendeine Naht auftrennen. Auch hätte ich gern vorher gewusst, dass es mit Trageeinsatz besser aussieht, wenn man unten ebenfalls eine Kordel einzieht. Ich werde wohl den Trageeinsatz kürzen/anpassen, eine Öse einarbeiten und so wie im oberen Teil ein Gummiband einziehen. Damit kann ich dann auch unten die Weite etwas variieren.

PicsArt_09-27-08.26.51.jpg

Alles in allem finde ich den Parka ohne Trageeinsatz mega klasse. Mit Trageeinsatz sollte man etwas erfahrener sein im Nähen. Das Beste daran ist, dass ich in der kalten Jahreszeit auch ganz bequem auf dem Rücken tragen kann ohne über der Jacke zu tragen – also der Körperkontakt bestehen bleibt. Es ist wirklich ein toller Schnitt, der auch als kurze Variante genäht werden kann. Es gibt so viele Möglichkeiten der Taschen. Und in der Tat kann mich der Schnitt wirklich durch jeden Lebensabschnitt begleiten – vor der Schwangerschaft, während der Schwangerschaft, mit Baby und danach. Und im Prinzip brauche ich nicht einmal zig Jacken nähen, sondern nur die Erweiterung (für vorn jedenfalls immer machbar, hinten muss man längerfristig planen).

Ich habe schon seit Monaten gesteppten Sweat liegen, den ich für eine weitere Jacke als Innenfutter nehmen möchte. Außen würde ich gern Softshell verwenden. Das sollte bei meinen Hitzewallungen für einen wirklich kalten Winter reichen. Allerdings habe ich Softshell noch nie verarbeitet und da geht ja noch einiges mehr an Geld flöten, wenn es nicht passt. Wahrscheinlich würde ich die Tragevariante für hinten weglassen – der Reißverschluss ist immer sichtbar. Aber es ist ja noch ein wenig Zeit bis der wirklich kalte Winter kommt 🙂

 

Verlinkt bei:

RUMS

2 Kommentare zu „Wind- & Wetterparka

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: