Kartoffelhochbeet

*Repost*

Man kann es kaum glauben aber ich habe es endlich geschafft: der Pflanzkasten für die Kartoffeln steht endlich bereit.

 

Würde ich das nicht von Zuhause kennen und als gut empfinden, dann stünden eben auch keine Erdbeerpflanzen im Garten. Nun wollte ich unbedingt Kartoffeln. Die sind sooooo lecker! Bei Pinterest habe ich mir dann ein paar Ideen angeschaut.
Da wir hier noch Zaunfelder von misslungenen Projekten des Liebsten liegen haben, konnte ich die Latten verwenden. Spart also auch Materialkosten.

Ansich ist es nicht schwer die Bretter für ein simples Stecksystem zurecht zu sägen. Bei dem ersten Versuch habe ich jedoch vergessen die Löcher zu bohren, damit die Rechtecke sich auch längs am Brett aussägen lassen. Aus Fehlern lernt man. Dementsprechend ist es auch nicht perfekt oder besonders sauber gesägt und gebohrt. Aber es hält gut.
Und ich musste mich auch beeilen, denn eigentlich bin ich viel zu spät dran, um die Kartoffeln anpflanzen zu können – wie jedes Jahr.

Nun warte ich darauf, bis das Grün der Kartoffel soweit wächst, dass ich Stück für Stück Erde auffüllen kann. Damit halte ich die zu bewirtschaftende Fläche sehr klein und der Aufwand ist für die Erntemenge, die dabei heraus kommen soll extrem gering.

PS. Dies ist ein überarbeiteter Beitrag vom vorherigen Blog. Mittlerweile sind wir im zweiten Jahr mit diesem Kartoffelhochbeet und ich bin auf die Ernte gespannt. Es grünt jedenfalls  schon sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: